Wieviel Krankenhaus muss sein?

Nach unserer Auffassung so wenig wie möglich!!

Langandauernde stationäre Aufenthalte nach Spaltoperationen erhöhen nach unserer Erfahrung nicht zwangsweise die medizinische Sicherheit.

Eine nur kurze Unterbrechung des Alltaglebens und der häuslichen Gewohnheiten helfen den Kindern und Eltern und Geschwistern das Operationstrauma schneller zu überwinden und neue Funktionsabläufe schneller zu erlernen.

Frühkomplikationen, wie lokale Wundinfektionen sind im Krankenhaus wie auch ambulant gleich zu beherrschen. Eine systemische Antibiotikagabe fördert die Wundheilung genauso wenig wie ein übereilter chirurgischer Eingriff.

Tagesklinische Behandlung heißt: kontinuierliche Überwachung auf höchstem medizinischem Niveau unter voller Integration der Eltern.

Vor jeder Entlassung vom Aufwachraum wird überprüft, ob eine stationäre Aufnahme erfolgen muss oder nicht. Stationär notwendige Behandlungen erfolgen entweder auf unserer eigenen Station, Säuglinge können in einer benachbarten Kinderklinik betreut werden.