Zysten

Im Kiefer entstehen Zysten meist aus Entzündungen an den Wurzelspitzen marktoter Zähne. Andere Ursachen können verlagerte und retinierte Weisheitszähne sein.

Zysten sind flüssigkeitsgefüllte Hohlräume im Knochen die durch Druckerhöhung im Inneren der Zyste immer mehr wachsen und so den Knochen zerstören, der dann unter Umständen sogar brechen kann. Eine Entfernung solcher Zysten, die meist zufällig im Röntgenbild erkannt werden ist immer notwendig.

Kleine Zysten entfernt man einfach, der Knochen regeneriert dann von selbst, größere fenstert man entweder zur Mund- oder Kieferhöhle oder muss sie nach ihrer Entfernung mit Knochen oder Knochenersatzmaterialien wieder auffüllen.